EnglishGerman
News

aus der Zeitung

imgfeddback/svz3.jpg

Mit Leidenschaft fĂŒr die Natur ©2022

imgfeddback/svz.png

Ein Refugium fĂŒr alte Obstsorten ©2022

imgfeddback/svz2.jpg

Ein PlĂ€doyer fĂŒr die Natur

>

Wussten Sie schon ?

Von Mecklenburg bis ins Wendland und nach Holstein: An vielen Stellen in Norddeutschland haben einst Slawen gelebt. Museen mit den typischen RingwĂ€llen erinnern daran. Der Begriff Slawen steht fĂŒr eine Gruppe von StĂ€mmen und Völkern aus Osteuropa. Ihr verbindendes Merkmal war eine gemeinsame Sprachfamilie, die sie gegen die beiden anderen großen Sprachgruppen Europas abgrenzte: die germanische und die romanische. Der Ursprung der Slawen dĂŒrfte in der heutigen Ukraine gelegen haben. Von dort wanderten Slawen-StĂ€mme ab dem 6. Jahrhundert in westliche Richtung - zunĂ€chst auf den Balkan. Im 7. Jahrhundert erreichten sie Gebiete germanischer StĂ€mme und gelangten bis an die Elbe.

Mecklenburg-Vorpommern von oben

In Mecklenburg-Vorpommern scheint der Himmel weiter zu sein als anderswo. Das sieht man am besten von der Erde aus. Ein Filmteam des NDR ist zu einem Rundflug in die Luft gegangen und zeigt in diesem Film, wie schön das nordöstlichste Bundesland tatsĂ€chlich ist. Entstanden sind atemberaubende Bilder von Orten, die man zu kennen glaubt. Das Delta der Peene, die tausend Seen der MĂŒritz, die altehrwĂŒrdigen HansestĂ€dte.

>

Wussten Sie schon ?

Die besonders fĂŒr die Vitamin- und Mineralstoffversorgung des Menschen wichtigen Obstarten gehörten als wildwachsende FrĂŒchte schon vor mehreren Millionen Jahren zur tĂ€glichen Nahrung der sammelnden Urvorfahren des Menschen. Vor mehr als 50.000 Jahren waren Himbeeren, Heidelbeeren, Holunderbeeren, die FrĂŒchte der Eberesche und der Schlehe Teil der Nahrung der wandernden Menschengruppen. Systematisch angebaut wurden diese WildfrĂŒchte sicher noch nicht. In einzelnen Gebieten wurden diese BeerenfrĂŒchte jedoch schon sehr frĂŒh kultiviert. So wird angenommen, dass Himbeeren, Holunderbeeren und Heidelbeeren schon etwa um 8000 vor Christus in einigen WĂ€ldern oder in einfachen GĂ€rten in Europa regelmĂ€ĂŸig geerntet wurden. BeerenfrĂŒchte gehörten schon damals zur regelmĂ€ĂŸigen Nahrung der nordamerikanischen Ureinwohner. Im Zweistromland, am Euphrat und Tigris, waren Maulbeeren schon Jahrtausende vor Christus sehr beliebt. Erste AnfĂ€nge des Obstbaues im Nahen Osten lassen sich bis in das 4. Jahrtausend vor Christus zurĂŒckverfolgen. Nach dem Übergang zum Ackerbau wurden regelmĂ€ĂŸig und gezielt ObstbĂ€ume und StrĂ€ucher angepflanzt und die FrĂŒchte zum Verzehr geerntet. In Mesopotamien wurden vorrangig ObstbĂ€ume zur Anlage von Parks und PalastgĂ€rten gepflanzt.